Rechner- und Mail-Adressen

IP-Nummern und Rechnernamen

Im Internet wird als Netzwerkprotokoll zwischen den Rechnern das TCP/IP-Protokoll verwendet. In diesem Protokoll wird u. a. festgelegt, daß jeder Rechner im Netz eine eindeutige Nummer besitzt, die sog. IP-Nummer.
Diese Nummer besteht i. d. R. aus vier durch einen Punkt getrennte Zahlengruppen.
Beispiel: Der File-Server des Studiengang TR hat die Adresse 141.71.29.245 .
Diese Nummern kann man sich nicht einfach ausdenken, sondern sie werden zentral vom amerikanischen NIC (Network Information Center) vergeben und koordiniert. In Deutschland ist dafür als Unterorganisation die DeNic eG zuständig.

Da man sich solche Nummernkolonnen recht schlecht merken kann, hat man zu diesem Zweck das DNS-System erfunden (DNS = Domain Name Service).
Ein Rechner im Netz, der sog. Name-Server, führt eine Tabelle mit der Zuordnung von Rechnernamen und IP-Nummern. Auf diese Weise kann man jedem Rechner einen sinnvollen und gut zu merkenden Namen geben.
Also: Man kann jeden Rechner im Internet immer mit seiner IP-Nummer ansprechen (wenn er denn eingeschaltet ist). Es sollte jedoch zusätzlich immer ein Eintrag auf dem Name-Server vorhanden sein, damit er auch über einen einprägsamen Namen zu erreichen ist. Dies ist die bevorzugte Ansprechweise! Außerdem werden Wartung und Pflege auf diese Weise erheblich erleichtert.
Daß dies leider häufig unterbleibt, kann man sehr einfach an vielen namenlosen Rechnern im Netz der FHH überprüfen...

Für die Vergabe der Rechnernamen gibt es eine gewisse Systematik, die von der Struktur einem Baum ähnelt. Anhand des Namens für den File-Server am Studiengang TR soll es erklärt werden. Seine vollständige Adresse lautet:

TRabant.ik.fh-hannover.de

Die Bedeutung von hinten nach vorne gelesen:
"de" steht für die Top-Level-Domain Deutschland (domain = Heimat). Alle Rechner im WIN (Wissenschaftsnetz als Teil des Internet) gehören z.B. in diese Kategorie sowie viele kommerzielle Organisationen.
"fh-hannover" ist unsere Domain innerhalb der Top-Level-Domain "de", unsere Heimat also. Alle Rechner an der FH-Hannover gehören in diese Kategorie.
"ik" ist die Subdomain des Fachbereich IK innerhalb der Domain "fh-hannover", sozusagen eine Unterabteilung.
"TRabant" ist der eigentliche Name des Rechners. Allein dieser Name ist frei wählbar, alle anderen Kategorien liegen fest!

Hinweis: Groß- und Kleinschreibung bei IP-Namen ist irrelevant, Leerzeichen, Umlaute etc. sind allerdings nicht zulässig!

Systematische Bildung von Mailadressen

Ausgehend von der Namensgebung der Internet-Server gibt es bei der Bildung von E-Mail-Adressen eine ähnliche Systematik.

Beispiel: willi@domain.com

Dies stellt die minimale Struktur einer Mailadresse dar.
"com" kennzeichnet kommerzielle Organisationen, die sich irgendwo auf der Welt befinden können.
"domain" steht für den Namen irgendeiner Organisation bzw. Domain.
Das Zeichen @ ist der Trenner zwischen der Domain und dem eigentlichen Namen des Adressaten.
"willi" ist in diesem Fall der Mailname des Adressaten. Er kann im Minimal-Fall sogar nur aus einem einzigen Buchstaben bestehen, wenn die Domain nur wenige Mitglieder hat.

Auch hier gilt: Groß- und Kleinschreibung ist irrelevant, aber Leerzeichen, Umlaute etc. sind nicht zulässig!

An der Fachhochschule Hannover liegt eine etwas aufwendigere Struktur vor.
Die empfohlene Form ist:
vorname.nachname@organistionskürzel.fh-hannover.de

Beispiel: Jan-Henrik.Preine@ik.fh-hannover.de

Hinweis: Mail-Adresse und Mail-Account müsen nicht zwangsläufig identisch sein, sie sind meistens (aber nicht immer) verschieden. Stellen Sie Ihr Mail-Programm entsprechend ein!

Es ist möglich, daß einzelne Personen mehrere Mail-Adressen haben. Offiziell sollte jedoch möglichst nur die o.g. Form verwendet werden.
Leider ist diese klare Adressenstruktur an der FHH nicht überall konsequent realisiert. Ein Blick in das E-Mail-Verzeichnis der FHH ist daher im Zweifelsfall empfehlenswert!


Fachhochschule Hannover/Homepage | Fachbereich IK | Studiengang Technische Redaktion

Zuletzt geändert: 31. März 2005 (JHP)
Verantwortlich: Jan-Henrik Preine